Die menschliche Lebenszeit – ein begrenztes Gut

Alle sichtbaren Erscheinungen der Welt gewinnen an Wert, wenn sie begrenzt vorliegen. Übertragen können wir die uns gegebene Lebenszeit angesichts ihrer Begrenzung als einen höchsten Wert betrachten, der gestaltet werden will.

So begleiten uns an diesem Tag verschiedene Fragen:
„Was bleibt übrig von dem, was wir täglich denken, tun und gestalten?“
„Welche Wirkungen erzeuge ich in meiner Umgebung?“
„Wofür stehe ich, wenn mich gerade auch junge Menschen anschauen? Welche Spuren hinterlasse ich für sie und die kommenden Generationen?“
Und: „Welche „Gestaltungswerkzeuge“ des Lebens gilt es zu entwickeln und einzusetzen?“

Termin: geplant für November 2021
Ort: Praxis Richard Neumeier, Schösserweg 12a, 82549 Königsdorf